Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Überraschung am Abend

den ganzen Nachmittag verbrachte ich mit meinen beiden Nachbarinnen schwatzend und Rommé spielend auf der Terrasse im Hof und wunderte mich über das permanente Futtergeschrei der Turmfalken. Von meinem Sitzplatz aus konnte ich allerdings den Kirchturm nicht sehen.

Als ich wieder oben war, machte ich eine kleine Inventur bei den Falken. Nummer 1 saß auf dem Dach der Kirche und flog ab und zu eine kleine Runde:

Nummer 2 harrte am linken Fenster am Turm aus:

Am Nistkasten herrschte arges Gedränge und ich fiel fast vom Glauben ab. Nummer 3 saß auf dem Nistkasten und sitzt momentan noch immer dort. Aber jetzt kommt die Überraschung. Nummer 4, 5 und 6 drängen sich im Nistkasten und streiten sich um die besten Plätze:

Sechs junge Turmfalken, also sogar noch einer mehr als im vergangenen Jahr. Das hätte ich nicht erwartet. Einige fliegen schon größere oder kleinere Strecken, auch die Alttiere sind immer wieder am Nistkasten zu sehen.

Ist das nicht wunderbar!?

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

So eine Bangbüchs…

Ihr kennt dieses Wort nicht? Klar habe ich auch erst an der Küste gelernt, eine Bangbüchs ist ein kleiner Angsthase.

Pass auf Kleiner, ist gar nicht so schlimm
Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Neuigkeiten von den Wolgaster Turmfalken

Heute Morgen war am Kirchturm heftiges Futtergeschrei. Ein Alttier sah ich kurz den Nistkasten anfliegen, aber die drei waren wohl nicht zufrieden:

Dann wurde es dem größten zu blöd und er flog aufs Dach:

Als ich heute Nachmittag in der Küche stand, um den versprochenen Kuchen für die Abifeier der zweiten Enkelin zu backen (bei 30 Grad im Schatten, selbstgemachtes Leiden) hatte ich den Kirchturm natürlich wieder fest im Blick und was sah ich da?

Es sind mindestens vier Jungtiere:

Nun bleibt abzuwarten, ob es denn nun tatsächlich vier Junge sind, oder ob der Große schon allein unterwegs ist und es wieder fünf sind, so wie im vergangenen Jahr.

So und nun werde ich mal versuchen, ob es mein Drahtesel noch an den Strand schafft.

Kommt gut durch die Hitzewelle!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Und heute mal was für´s Herz

Gestern Abend habe ich endlich Familie Socke an der Wolgaster Amazonenbrücke angetroffen. Ich hoffe, Ihr habt beim Betrachten der Bilder genauso viel Freude wie ich beim Fotografieren. Die Auswahl der Bilder fiel mir wieder sehr schwer, sind halt wieder ein paar mehr. Ihr kennt das ja schon, zum Vergrößern könnt Ihr die Bilder einfach anklicken. Ich hoffe Ihr habt Spaß dabei!

Im vergangenen Jahr hatte Familie Socke sieben Junge. Im Laufe der Zeit wurden es immer weniger, bis nur noch zwei übrig blieben. Über Winter waren die Schwäne lange verschwunden, dann tauchte die Familie mit einem Jungen nochmals kurz auf und dann sah ich sie lange nicht mehr.

Meine Fotofreundin Ruth hatte die Schwäne kürzlich entdeckt und mir ihre Fotosfreundlicherweise zur Verfügung gestellt, die ich hier zeigte: https://wordpress.com/read/blogs/128025175/posts/15915 und https://wordpress.com/read/blogs/128025175/posts/15863

Hoffen wir, dass möglichst viele der kleinen Wuschelchen zu großen hübschen Schwänen heranwachsen!

Erinnert Ihr Euch noch an das Märchen von Hans Christian Andersen „das hässliche Entlein?“

Genießt den Sommer und das Leben!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Eine Bootsfahrt, die ist lustig – Teil 2

Ich hatte Euch ja versprochen, den 2. Teil meiner Fotos von der Bootspartie noch zu zeigen. Hier hatte ich ja schon den ersten Teil gezeigt :https://wordpress.com/read/feeds/64861198/posts/3374905851

Nach dem vergnüglichen Picknick und der vergeblichen Suche nach der Schwanenfamilie fuhren wir unter der Brücke hindurch, um von dort den Brückenzug zu erleben. Ich habe bereits viele Bilder vom Brückenzug gezeigt, aber aus dieser Perspektive habe ich ihn selbst noch nicht erlebt.

Zwei große Schiffe standen schon vor der Brücke:

Und dann ging es los:

Als die beiden großen vorbei waren, schaukelte unsere Nussschale gewaltig:

Wir fuhren zurück durch die Brücke:

Ihr wisst es ja bereits, zum Vergrößern könnt Ihr die Bilder einfach anklicken.

Es war ein vergnüglicher Nachmittag, den ich gut gebrauchen konnte.

Hier ist Sommer, die Inzidenzwerte für unseren Landkreis, zu dem auch die Urlaubsinsel Usedom gehört, liegen im einstelligen Bereich. Heute Nachmittag will die Landesregierung weitere Lockerungen veröffentlichen.

Hoffen wir, dass der Spuk bald vorbei ist!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Familie Socke hat reichlich Nachwuchs!

Vergangenen Donnerstag hatte mich meine Fotofreundin Ruth überraschend zu einer kleinen Bootstour eingeladen, denn sie hatte einige Tage zuvor eine Scwanenfamilie entdeckt. Wir hatten einen vergnügten Nachmittag, aber die Schwanenfamilie haben wir nicht gesehen.

Auf dem Heimweg kam Ruth an der Amazonenbrücke vorbei und bannte Familie Socke auf die Linse und stellte mir die Fotos freundlicherweise zur Verfügung:

Sind sie nicht allerliebst? Natürlich war ich heute Abend auch noch dort unterwegs, aber da waren die Kleinen wohl schon im Bettchen ähm Nestchen. Aber ich werde natürlich weiter auf die Jagd gehen, natürlich nur mit der Kamera!

Woher ich weiß, dass es sich um Familie Socke handelt?

Na ist doch ganz klar:

1. Es ist das angestammte Revier von Familie Socke und

2. gefällt mir die Geschichte so viel besser!

Wünschen wir den Kleinen viel Glück auf ihrem Weg ins Leben!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Eine Bootsfahrt, die ist lustig….

Nachdem ich den ganzen Vormittag wieder einmal fremdbestimmt und dem Wahnsinn nahe war, stimmte ich freudig zu, als mich meine Fotofreundin spontan zu einer kleinen Bootsparty einlud. Einen ersten Teil der Bilder zeige ich hier:

Den zweiten Teil der Bilder zeige ich Euch wahrscheinlich in der kommenden Woche. Über das Wochenende tauche ich erst einmal unter. Auch dazu nächste Woche mehr.

Kommt gut ins Wochenende, genießt den Sommer und das Leben!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Kleine Hofgeschichte

Auf dem verwilderten Nachbargrundstück nisteten mindestens zwei Amselfamilien. Beide Elternpaare waren in den vergangenen Tagen mit ihren Jungen auf unserem Hof unterwegs und brachten ihnen die Futtersuche bei. Heute hatte ich das Smartphone dabei, als es frischen Rhabarberkuchen zum Kaffee auf der Terrasse gab. Endlich etwas Sonne und unten Kaffee trinken, ach das hat schon was.

Wir ergötzten uns an den Amselfamilien und nahmen Abschied von drei großen Kaninchen, die morgen voraussichtlich ihre Winterreise antreten werden. Dann zog Ruhe auf dem Hof ein und ich versuchte, die Amselnkinder zu fotografieren.Aber nur ein kleines Amselmädchen war zu einem Fotoshooting bereit:

Na vielleicht klappt es ja morgen Vormittag mit den anderen Jungvögeln, dann nehme ich vielleicht mal die Kamera mit nach unten….

Irgendwie gehen meine Tage immer viel zu schnell vorbei, geht Euch das auch so?