Allgemein, Fotos, Kater & co

Liebe

eigentlich suchte ich ja nach etwas anderem, aber da stieß ich auf diese Fotos vom Oktober 2018. Die kleine freche schwarze Susi ist 2020 leider tödlich verunglückt. Don Carlos war wohl wieder einmal für 6 1/2 Wochen verschwunden, kam aber wohlgenährt nach Hause zurück. Offensichtlich hat er sich ein zweites Zuhause zugelegt.

Kommt gut durch die Woche!

Allgemein, Geschichten, Kater & co

Seltsames Möwengeschrei

Komisch, dachte ich heute vormittag, die Möwen klingen heute wie eine jammernde Katze. Zum nachmittäglichen Kaffeeklatsch im Garten wurde ich aufgeklärt. Der Kater, der über mir wohnt, unternahm einen Spaziergang auf dem Dach, wie schon so oft. Ich hatte hier ja schon einmal davon erzählt. So ein Schlingel, dieser Kater.

Die Gäste der Nachbarn schlossen alle Fenster, bevor sie zu ihrem Ausflug starteten. Keiner dachte an den Kater, der später laut weinend um Einlass bat. Die Nachbarin konnte ihn retten. Nun weiß ich, dass es keine Möwe war, die ich da hörte.

Allgemein, Geschichten, Kater & co, Katzen

So ein Schlingel, dieser Kater

Um es gleich vorweg zu sagen, der Kater auf dem Foto ist nicht der Schlingel, von dem ich erzählen will, das ist der legendäre Bruno. Von dem Schlingel gibt es kein Foto. Ich habe ihn erst einmal gesehen, als er gemütlich aus seinem Wohnzimmerfenster stieg und einen kurzen Spaziergang auf dem Hausdach unternahm bevor er es sich am Schneegitter gemütlich machte. Aha, deshalb ist das Schneegitter also so ausgebeult.

Der Kater wohnt über mir im ausgebauten Speicher des alten Fachwerkhauses. Da oben gibt es nur solche Klappfenster. Als ich mich über den „Dachhasen“ amüsierte, erzählten mir die Nachbarn folgende Geschichte:

Die Besitzerin des Katers wunderte sich eines Tages über eine Boxershorts in ihrem Wohnzimmer, die weder ihrem Mann, noch ihrem Sohn gehörte. Die hätten da garantiert nicht reingepasst. Tage später fand man ein fremdes Handtuch, dann einen Handschuh und diverse Putzlappen. Sehr mysteriös diese Angelegenheit.

Eines Tages saß die Nachbarschaft beim gemütlichen Kaffeeklatsch im Garten. Der Kater stieg aus dem Wohnzimmerfenster, lief gemütlich über das Dach, sprang elegant auf den oberen Teil des Badfensters in der Nachbarwohnung, so dass es sich öffnete. Flugs verschwand er im Bad des Nachbarn. Kurze Zeit später erschien er wieder auf dem Dach. Stolz wie ein Spanier stolzierte er mit hoch erhobenem Schwanz und einer Socke im Mäulchen über das Dach und verschwand in seinem Wohnzimmer. Nun war das Rätsel gelöst. Der Nachbar ist handwerklich sehr begabt. Schnell baute er eine Sperre ein, so dass der Kater das Fenster nicht mehr öffnen kann.

Allgemein, Kater & co, Katzen

Hurra, der stolze Kater ist zurück!

Kaum hatte sich unser stolzer Kater von seiner Erkrankung Ende Februar erholt, von der ich hier berichtete: Armer Kater ist so krank 

ging er Mitte März auf Reisen. Wir waren ganz schön traurig. Vorgestern am späten Abend bekam ich eine Whatsapp Nachricht von meinem Mann. Der stolze Kater ist nach über sechs Wochen zurück gekehrt. Die beiden schwarzen Miezen fanden das anfangs wohl nicht so toll. Entweder leiden sie an Gedächtnisschwund oder sie sind beleidigt, wegen seiner Untreue. Heute hörte ich am Telefon, dass die Schwarzen ihm offensichtlich verziehen haben. Gemeinsam toben die drei wieder über das Grundstück, so wie sie es immer taten:

P1110566
Liebe?

Allgemein, Kater & co, Katzen

Armer Kater ist so krank

Unser stolzer Kater führt  seit Wochen heftige Revierkämpfe mit dem Streuner aus, den wir Seeräuber nennen. So war es auch am Samstag. Ich hörte die Kater kreischen und mein Mann sah, wie der Seeräuber unseren Kater durchs Gelände jagte. Stunden später kam das arme Kerlchen mit einer ziemlich großen Wunde am linken Hinterbein nach Hause, die aber glücklicherweise schnell abtrocknete. Sonntag war noch alles in Ordnung. Ab Montag ging der Kater nicht mehr nach draußen und fing an zu hinken, allerdings auf dem rechten Beinchen. Er lag den ganzen Tag und schlief. Gestern lief er nur noch auf drei Beinchen. Er hatte offenbar starke Schmerzen im rechten Hinterbein. Voller Sorge fuhr ich mit ihm in die Tierarztpraxis.  Das Bein war sehr geschwollen. Die Tierärztin fand auch noch zwei kleine Wunden, die sich offenbar infiziert hatten, denn das kleine Kerlchen hatte hohes Fieber, 40,9 °. Oha. Das Röntgenbild ergab zum Glück keine anderen Verletzungen. Zwei Spritzen gab es.  Zwei Medikamente gegen Schmerzen und Entzündung sowie ein Antibiotikum müssen wir ihm nun zu Hause verabreichen.. Hoffen wir, dass er sich schnell erholt!P1110625