Allgemein, Fotos, Katzen

Mulle kennt den Wetterbericht

Am 4. August hatte Mulle ihre entzückenden sechs Katzenkinder auf der Wiese bekommen. Ich hatte sie hier ja schon gezeigt: Brandaktuell! Es gibt wieder Katzenkino!

An diesem Tag wurde es über 30 Grad heiß und in der Nacht setzten erste Gewitter mit viel Regen ein, der sich über den gesamten Freitag hinzog.

Nachdem ich die Katzenkinder gemeinsam mit der Studentin ausgiebig bewundert und fotografiert hatte, zog ich von dannen.

Das nahm Mulle zum Anlass, das erste ihrer Kleinen in ihr geliebtes Katzenhaus zu tragen. Laut maunzend, bat sie die Studentin um Unterstützung, wie diese mir später berichtete. Die Kleinen waren so verdattert, dass eines gleich wieder aus dem Häuschen herausfiel. Deshalb legte die Studentin das ausgediente Hundekörbchen direkt davor:

Der kastrierte Kater Fetti wohnt auch auf dem Grundstück und wollte auf Grund der großen Aufmerksamkeit für Mulle und ihre Kinder auch einmal fotografiert werden und einige Streicheleinheiten bekommen:

Fetti bekommt schon Rente, als er vor ca. 4 Jahren dort einzog, soll er zwischen 10 und 12 Jahren alt gewesen sein. Er ist ein hübscher Kerl, aber sehr faul.

Gestern lüftete ich einmal kurz den Deckel des Katzenhauses und machte nur schnell einige wenige Fotos. Die Kleinen sehen recht zufrieden aus und Mulle ist schon jetzt klapperdürre, obwohl sie gut gefüttert wird:

Schnell machte ich den Deckel wieder zu und ließ der Familie ihre Ruhe. In etwa 12 Tagen werden die Kleinen ihre Augen öffnen und beginnen, ihre Welt zu erkunden. Dann werde ich wohl öfters dort mal vorbeischauen.

Habt noch einen schönen Sonntag und genießt den Sommer!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern

Da bin ich wieder

Vor gut einer Woche hatte ich mich hier für einige Tage abgemeldet, da meine Schul- und Studienfreundin zu Besuch war. Einige ereignisreiche Tage liegen hinter uns.

So waren wir in Greifswald Eldena zur „Letzten Runde“ der Rockband City und hatten viel Spaß:

Im immerhin dritten Versuch klappte es nun auch noch mit einem Besuch der Vinetaaufführung „Das Goldfest der Gaukler“ in Zinnowitz. Von der Premiere hatte ich ja schon hier erzählt: Hach,war das gestern ein schöner Tag!

Die Vorstellung am 06. Juli fiel wegen Erkrankung der Hauptdarstellerin und der damit verbundenen Umbesetzungsprobe aus. Also buchten wir unsere Karten auf den 27. Juli um, da meine Freundin wegen des Citykonzertes sowieso noch einmal anreiste.

Die Vorstellung begann wie geplant, die erkrankte Hauptdarstellerin war wieder mit von der Partie. Nach dem ersten Bühnenbild entstand eine kleine Pause und dann wurde die Vorstellung wegen eines ernsten Krankheitsfalles abgebrochen. Soviel ich gehört habe, musste die gerade genesene Hauptdarstellerin nach einem Kollaps ins Krankenhaus geflogen werden.

Also buchten wir unsere Karten erneut um. Am 01. August konnten wir die Vorstellung endlich genießen:

Durch die vielen Krankheitsfälle waren viele Umbesetzungen notwendig. So tanzte meine Enkelin schon im ersten Bild als Gauklerin. Da ich die Premiere gesehen hatte, sind mir natürlich einige Veränderungen aufgefallen, anderen sicherlich nicht. Es war wieder das pure Vergnügen und es gab reichlich Beifall, obwohl nur 18 von ursprünglich 24 Darstellern auf der Bühne waren.

Nun hoffe ich, dass sich zum einen die Hauptdarstellerin schnell von ihrer Erkrankung erholt und dass sie ihr Studium an der Theaterakademie fortsetzen kann und dass so nach und nach alle Darsteller wieder mitspielen können und es bis 27. August keine weiteren Erkrankungen gibt.

Der Abbruch der Vorstellung hatte auch etwas Gutes, wir spazierten noch auf die Seebrücke und genossen den Sonnenuntergang:

Da Mines Familie gerade Urlaub in Kroatien macht, durfte sie einige Tage bei mir wohnen und mit uns auch zum Hundestrand. Das fand sie gut:

Wir besuchten den Morgenitzer Töpfermarkt, wo ich endlich wieder einmal ein Adlerfoto machen konnte:

Inzwischen ist auch die Studentin an den heimatliche Herd zurück gekehrt und hat uns gestern zum Frühstück eingeladen:

So konnten meine Freundin und ich ohne Hund an den von uns bevorzugten Strand fahren. Für meine Freundin war es für dieses Jahr wohl der letzte Strandtag, den wir ausgiebig genossen.

Meine Freundin ist heute Vormittag abgereist und wohlbehalten wieder zu Hause angekommen.

Für heute haben Mine und ich jedoch beschlossen, einen Ruhetag einzulegen. Jetzt, kurz vor 18.00 Uhr, haben wir immer noch 33 Grad. Auch morgen soll es nochmal sehr warm werden. Ab Freitag soll es aber wieder angenehmer werden.

Kommt gut durch die Hitze und bleibt vor allem gesund. Dieses blöde Virus ist leider noch immer nicht vorbei!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern

Kleiner Blumengruß

mit den Blumen, die ich Euch schon vor einigen Tagen versprochen habe, melde ich mich für die nächsten Tage vorübergehend hier ab. Da ich bekanntlich wohne, wo andere Urlaub machen, sitzt meine Freundin seit reichlich zwei Stunden im Auto und wird hoffentlich staufrei in reichlich zwei Stunden hier ankommen.

Morgen wollen wir nun endlich zu Vineta nach Zinnowitz. Unser erster Versuch scheiterte an einer Umbesetzungsprobe, da die Hauptdarstellerin erkrankt war. Hoffen wir mal, dass diesmal alles gut geht. Im nachhinein bin ich froh, dass ich doch zur Premiere war Hach,war das gestern ein schöner Tag!, da unsere geplante Erzgebirgsreise wegen meiner kleinen gesundheitlichen Probleme auf irgendwann verschoben werden musste. Unsere Karten sind jedenfalls reserviert und wir freuen uns darauf.

Am Freitag wollen wir nach Greifswald Eldena zum Konzert der DDR-Kultband „City“, die sich ja auf Abschiedstournee befindet. Die Karten liegen schon seit Monaten bereit. Hier könnt Ihr mal bei „City“ reinhören. Der Titel „Am Fenster“ sollte auch in den „alten“ Bundesländern bekannt sein. https://www.youtube.com/watch?v=xTag5MXq1rk

Was wir sonst noch so vorhaben, hängt vom Wetter ab, wir sind da ja sehr flexibel. Das Wetter spielt ja momentan sehr verrückt, ein Tag heiß, heute angenehme 22 Grad und ab und an mal ein paar Regentropfen, nach dem es über Nacht lange geregnet hatte. Wenn man der WetterApp glauben darf, bleibt es in den kommenden Tagen bei den etwas kühleren Temperaturen. Wir müssen es halt nehmen, wie es ist.

Habt auch Ihr eine schöne Zeit und genießt das Leben!

Allgemein, Fotos, So schön ist Mecklenburg Vorpommern

Der Weg war mein Ziel

Schon heute Morgen hatte ich mir vorgenommen, nach dem Essen aufs Rad zu steigen. Ursprünglich wollte ich an den Strand, aber Nordwestwind kann mir zu kalt sein. Also entschiedich mich auf dem Festland Richtung Freest zu fahren und ab und an einen Fotostop einzulegen. Ich fuhr über den Weidehof und nahm den grottenschlechten Plattenweg in Kauf:

Als ich hoch am Himmel erst den typischen Adlerpfiff hörte und dann zwei Adler kreisen sah, entschied ich mich, einen Abstecher zur Marina Kröslin zu machen, denn da hatte ich kürzlich einen Adler sitzen sehen, aber keine Kamera dabei. Um es kurz zu machen, ich sah auch in Kröslin den Adler kreisen, bekam ihn aber nicht auf die Linse:

In Freest erkundete ich den einen oder anderen Weg, machte ich ein Päuschen am Hafen und das eine oder andere Foto:

Gemütlich radelte später auf dem kürzesten Weg mit ordentlichem Untergrund nach Hause. Knapp 29 km machten mir heute keine nennenswerte Knierobleme, worüber ich natürlich sehr froh bin.

Kommt gut in die neue Woche und bleibt oder werdet schön gesund!

Allgemein, Blumen, Fotos, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Es summt und brummt

Auf meinem gestrigen Spaziergang freute ich mich nicht nur über Familie Socke Neuigkeiten von Familie Socke und den Adler Nun gibt es doch aktuelle Adlerbilder sondern auch über viele Blumen, die es später geben wird und ein heftiges Summen und Brummen auf der Schlossinsel. Einige Fotos will ich Euch heute zeigen, bevor ich gleich aufs Rad steigen werde:

Habt einen schönen Restsonntag!