Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Singschwäne ?

Heute vormittag machte ich trotz des trüben Wetters einen ausgedehnten Spaziergang. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt lief ich bis zum Dreilindengrund. Die Kamera war natürlich dabei.

Groß war meine Freude, als ich weit draußen auf dem Peenestrom eine Schwanenfamilie mit fünf Jungen erblickte:

Oh, dachte ich fünf Junge, das ist ja toll. Erst zu Hause am Bildschirm sah ich, dass es sich hierbei nicht um Höckerschwäne handelt. Ich recherchierte kurz im Netz und halte die entzückende Familie für Singschwäne. Ich wusste gar nicht , dass Singschwäne bei uns brüten. Bisher hatte ich gedacht, dass sie nur als Wintergäste bei uns einfliegen.

Leider kam meine Kamera wieder an ihre Grenzen, ich zoomte so weit wie es ging und zeige die Bilder trotzdem:

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern

Ganz schön was los unter der Seebrücke in Zinnowitz

Gestern herrschten an der Küste noch immer frühlingshafte Temperaturen. Deshalb nahm ich zu meinem Termin in Zinnowitz die Kamera mit. Am Strand war ich fast allein.

Ein blick nach links

Gemütlich bummelte ich auf die Seebrücke, denn schon von weitem hatte ich die Eisenten erspäht. Es war eine ziemlich große Truppe, schätzungsweise 10 Männchen und nur eine Ente:

Schon von weitem war mir ein Vogel mit einem schwarzen Kopf aufgefallen, der ziemlich weit weg von der Seebrücke immer wieder auftauchte:

Das scheint Frau Schellente zu sein, aber leider war sie sehr weit weg und dann verschwunden.

Es ist das erste Mal, dass ich Schellenten beobachten konnte.

Ich wollte die Kamera gerade einpacken, da entdeckte ich auf der anderen Seite der Seebrücke einen Haubentaucher:

Frohgemut machte ich mich auf den Heimweg.

Habt ein schönes Wochenende!

Allgemein, Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern, Wolgast

Familie Amsel ist zurückgekehrt

Den ganzen bisherigen Winter vermisste ich die Amseln, die hier ansässig sind. Ich hatte hier im vergangenen Jahr bereits von ihnen erzählt:

https://wordpress.com/post/hedwigmundorf.wordpress.com/9347

https://wordpress.com/post/hedwigmundorf.wordpress.com/10635

https://wordpress.com/post/hedwigmundorf.wordpress.com/10438

Groß war deshalb meine Freude, als ich die Amseln vor einigen Tagen endlich wieder im Futterhäuschen entdeckte. Herr Amsel war heute so freundlich, sich vorm Kaninchenstall fotografieren zu lassen. Frau Amsel war auch da, ließ sich aus dem Fenster jedoch nicht fotografieren. Also müssen wir heute mit ihm vorlieb nehmen:

Der Schnee ist vorerst wieder weg, mal sehen wie es weitergeht mit diesem verrückten Winter.