Allgemein, Fotos, Geschichten

Manchmal hat man kein Glück und dann ist auch noch Pech dabei

In meinem gestrigen Beitrag Wieder zu Hause hatte ich ja schon erzählt, dass mein Urlaub unter einem ungünstigen Stern stand. Na gut, so richtig schlimm war es ja nicht, aber auch nicht so richtig gut.

Wir wollten von Quedlinburg mit der Selketalbahn bis nach Alexisbad fahren, denn das soll eine landschaftlich sehr schöne Strecke sein. Wir suchten uns extra einen Zug heraus, der mit Dampflok fahren sollte und freuten uns auf die romantische Fahrt. Frühzeitig fuhren wir los, um den Zug keinesfalls zu verpassen. Erfreulich war, dass wir das Neun-Euro-Ticket dafür nutzen konnten. Damit hatten wir gar nicht gerechnet und es erstmalig gekauft, denn beide konnten wir es in unserem ländlichen Umfeld bisher nicht nutzen.

Leider ging ausgerechnet am Tag zuvor die Dampflok kaputt und es fuhr nur ein kleiner Triebwagen, der völlig überfüllt war. Obwohl wir einen Sitzplatz hatten, stiegen wir bereits in Gernrode aus, denn das Klima in dem Triebwagen war alles andere als angenehm. Außerdem war es Zeit, etwas zu essen. Leider hatten die beiden fußläufig vom Bahnhof zu erreichenden Lokalitäten geschlossen. Pech gehabt. In Gernrode gibt es ein Kuckucksuhrmuseum. Aber mir war derartig die Petersilie verhagelt, dass ich keine Lust hatte, es mir anzuschauen. Heute tut es mir natürlich leid. Zum Glück ist meine Freundin ein sehr geduldiger Mensch.

Hier einige Bilder von Quedlinburg in der Nähe des Bahnhofes:

Und hier einige wenige Bilder von Gernrode:

Unsere Stipvisite in Gernrode dauerte nicht sehr lange, denn wir wollten mit der nächstmöglichen Möglichkeit zurück nach Quedlinburg fahren. Zum Glück war der Triebwagen um diese Zeit nicht so überfüllt wie auf der Hinfahrt.

In Quedlinburg bekamen wir ein sehr gutes Mittagessen und in einem kleinen Eisladen ein sehr wohlschmeckendes Eis. Ich bin ja nicht so der große Eisesser, aber Rosen-Eis war schon ein Genuss.

Da wir in das Neun-Euro-Ticket investiert hatten, nutzten wir es noch zweimal. Dazu demnächst mehr. Bleibt also schön neugierig und vor allem gesund!

5 Gedanken zu „Manchmal hat man kein Glück und dann ist auch noch Pech dabei“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s