Allgemein

Eine Fototour mit Hindernissen

Gestern war wieder ein herrlicher Frühlingstag. Deshalb stieg ich schon kurz nach 12.00 Uhr aufs Rad, um eine kleine Fototour zu unternehmen. Der Krumminer Deich war mein Ziel, denn im vergangenen Jahr hatte ich am Pumpwerk viele Schwalben und im Wasser einige Gänsefamilien beobachtet. Außerdem blüht ja auch der Raps so schön.

Kaum war ich über die Brücke geradelt, hielt ich am Ortsausgang das erste Mal an, denn ich wollte schon immer mal Raps und Löwenzahn auf einem Bild fotografieren. Upps, sagte meine Kamera, keine Speicherkarte vorhanden. Na prima. Umkehren, nochmal nach Hause fahren und die Speicherkarte aus dem Laptop holen? Keine Option. Zum Glück hatte ich im Rucksack noch eine alte Speicherkarte, die ich mal formatiert hatte, als mein uraltes Navi den Geist aufgegeben hatte. Entsprechend alt ist also diese Karte. Naja, einige Fotos konnte ich machen, dann war sie voll. Zum Glück hatte ich ja, wie meist auf dem Rad, das Smartphone dabei, denn nur so konnte ich gestern zu früher Stunde die Fotos in der „Naschkatze“ machen, die ich Euch schon gestern zeigte: Was man auf Usedom keinesfalls versäumen darf: Einen Besuch in der „Naschkatze“ in Krummin

So und nur noch einige Bilder von gestern:

So, jetzt muss ich los, mir eine Ersatzspeicherkarte kaufen und noch einige andere Dinge erledigen.

Kommt gut in die neue Woche und seit weiterhin schön vorsichtig!

6 Gedanken zu „Eine Fototour mit Hindernissen“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s