Fotos, Geschichten, So schön ist Mecklenburg Vorpommern

Eine Schifffahrt zu den Robbenbänken

Mit meiner Freundin starteten wir am 28. Oktober mit der Apollo-Reederei zu einer dreistündigen Fahrt zu den Robbenbänken im Greifswalder Bodden. Die Fischer jammern ja schon länger, dass die gefräßigen Robben ihnen den Fang streitig machen. Robben in Natur zu sehen, das wäre doch mal was. Auf dem Schiff herrschte Maskenpflicht und wir hielten uns im Freien auf und fühlten uns daher ziemlich sicher, was Corona betrifft.

Mein Nachbar hatte den Seewetterbericht studiert und meinte, dass die Fahrt wohl ins Wasser fiele, wegen heftigen Windes. „Ach was, wir Sachsen sind seefest, außerdem haben wir gut gefrühstückt, da können wir gut die Fische fütterten“, konterte ich lachend. Wir hatten uns warm angezogen und waren guter Dinge. Allerdings hatte ich vergessen, morgens meine Emails zu checken. Die Reederei hatte uns nämlich per Mail informiert, dass wegen des heftigen Windes vermutlich keine Robben zu sehen wären und dass wir auch von der Fahrt zurück treten könnten. Vermutlich hätten wir trotzdem die Fahrt angetreten. Spaß hat es uns auf jeden Fall gemacht, auch wenn dass Schifflein manchmal ganz schön schaukelte. Vielleicht macht es Euch ja auch Spaß, die Bilder anzuschauen:

Kommt gut durch die Woche!

4 Gedanken zu „Eine Schifffahrt zu den Robbenbänken“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s